Hawaiianisches Hot Stone Massage- und Achtsamkeitsseminar – 2.&3. März 18

 

Diesen Sand -Tiki bauten mein Partner und ich, als wir uns im November 18, unsere Traumferien auf Hawaii gönnten. Er präsentierte sich auf dem Lanikai Beach, meinem sogenannten Hausstrand, an dem ich bereits sieben Ausbildungs-Seminare erleben durfte.
Während des Modellierens gingen mir die Worte meiner Lehrerin Ho’okahi Tamara Stephens nicht mehr aus dem Kopf: “Du wirst nicht lange massieren, du wirst unterrichten!” So formte sich an diesem Platz nicht nur ein eindrucksvoller Tiki, sondern auch dieses Seminar! 

 

Steine sind die verdichtete Geschichte des Universums. 

 

Was macht die Hawaiianische Hot Stone Massage zu etwas ganz Besonderem?

Zuerst wird der Körper, den es zu entspannen gilt, leicht mit (Kokos)öl einmassiert. Bei dieser Massage werden naturbelassene und regionale Steine verwendet, da sie genau die Energie in sich tragen, die uns gut tut. Wir sammeln ganz in der Nähe an einem wundervollen Fluss unsere ganz persönliche Steinfamilie “Ohana”. Einzelne “Familienmitglieder” werden intuitiv auf den Körper gelegt. Nun wirken sie, indem sie bei Energiestau im Körper Energie entziehen und bei Energiemangel Energie abgeben. Sie gleichen den Körper auf eine feine und zugleich äusserst intensive Art und Weise aus. Tiefe Entspannung, Ruhe, Frieden und ein vollkommenes Ankommen im eigenen Körper sind das Ergebnis.

 

 

Steine streben immer nach Harmonie “Lokahi”
und “handeln” stets nach diesem Prinzip.

 

Achtsamkeit bedeutet für mich alles, was eine gute Massage ausmacht. Es gibt kein grösseres Geschenk, welches du einem Menschen geben kannst, als deine zutiefst wahrhaftige Aufmerksamkeit. Achtsamkeit beinhaltet Liebe, Respekt, Wahrheit, Aufrichtigkeit, Wohlwollen und göttlichen Frieden in dir und in allem, was du berührst.
Achtsamkeit legen wir auch ins Geben und Nehmen und ins Suchen und Finden. Wir borgen Steine von der Natur für unser Wirken und schenken ihr als Dank und Ausgleich etwas zurück. Jeder Stein ist ein beseeltes Lebewesen und schätzt es, gefragt zu werden, ob er mitkommen möchte.

 

Ablauf des Wochenendes

  • Einführung in die Steinthematik
  • Vorbereitung auf das Ritual
  • eigene Steinfamilie sammeln
  • Abendessen – Gemeinschaftssuppe
  • “Mamastein” bemalen
  • Mantrasingen und Meditation mit Yvonne Ugoletti
  • Übernachten in der Ilima Oase, wenn erwünscht
  • Gemeinsames Morgenessen
  • Streching und Achtsamkeitsübungen
  • leichtes Mittagessen
  • Einführung in die Hot Stone Massage
  • Gegenseitiges Massieren
  • Abschluss

Das Übernachten in der Ilima Oase ist freiwillig. In Hawaii und in anderen polynesischen Kulturen ist es üblich, dass mehrere Menschen im gleichen Raum übernachten. Es entsteht eine Gruppendynamik, die ich persönlich als sehr bereichernd empfinde. Ebenfalls hast du die Möglichkeit, in der erschaffenen Energie zu bleiben und sie ganz auf dich wirken zu lassen. Sozusagen nach dem Mantrasingen und der Meditation einfach noch nach hinten kippen :-)!

Dankbarkeit für mich ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des Seminars. So darf ich freudig verkünden, dass ich überaus dankbar bin, dass Yvonne Ugoletti und mein Mami Heidi Keller das Wochenende mitgehalten. Mahalo!

 

Wann: Samstag und Sonntag, 2., 3. März 2019
Beginn: Samstag: 13.00 bis ca 21.00 Uhr, Sonntag: 9.00 bis ca 15.00 Uhr
Wo: Ilima Oase, Churerstrasse 18, 8852 Altendorf
Beitrag: CHF 380.00
Anmelden: unter 079 533 16 21 oder aloha@ilima.ch

 

Du brauchst kein/e Masseur/in zu sein oder zu werden, um an diesem Seminar teilzunehmen. Es wird ein Abenteuer der ganz besonderen Art. Wenn du in Steinen auch Magie und pure Schönheit erkennst und meine Zeilen dein Herz berührt haben, dann teilen wir eine wundervolle Leidenschaft.

Es ist mir dieses Mal eine Freude,
die zutiefste Innigkeit für mich bedeutet.

A hui ho! Sehr gerne bis bald!

Aloha Mahalo
Martina

Komentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.